DDR Kinder- und Jugendliteratur

Autor meierd

Literatur als Medium des kollektiven Gedächtnisses

Literatur bietet facettenreiche erinnerungskulturelle Funktionsmerkmale. Einerseits soll Vergangenes dargestellt werden, welches meint, dass Erinnerungen literarisch aufgearbeitet und in einer ansprechenden Weise präsentiert werden. Dieses kann in Form von Geschichtsbildern erfolgen. Andererseits soll den Generationen verdeutlich werden, dass der Historie, ihr… Weiterlesen →

Literatur als Medium (der Inszenierung) kollektiver Erinnerung und Identität

Literarische Werke übernehmen in der Erinnerungskultur verschiedene Aufgaben und sind daher von großer Bedeutung. Zunächst wird zu denen ein Bezug hergestellt, bei denen es sich um historische Ereignisse handelt, die die gesamte Bevölkerung betreffen.So kann Literatur beispielsweise Geschehnisse aus der… Weiterlesen →

Abschlussreflexion

Nun kommen wir zu einer abschließenden Reflexion über unsere gemeinsame Gruppenarbeit und die Erstellung unseres Blogs.Wir hatten am Anfang große Schwierigkeiten bei dem Erstellen und Designen des Blogs, da keiner von uns mit dieser Art von Aufgabe vertraut war. Niemand… Weiterlesen →

Einführung ins Thema

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) wurde am 07. Oktober 1949 gegründet und bestand bis 1990 neben der Bundesrepublik Deutschland (BRD). Die beiden Teile bildeten die zwei deutschen Staaten in Mitteleuropa und wurden durch die streng bewachte Mauer getrennt. Auf diesem… Weiterlesen →

Schaubild ,,Bye-Bye, Berlin“

Rezension zu „Fritzi war dabei – Eine Wendewundergeschichte“ (Hanna Schott)

Es begann mit einem Plakat mit der Aufschrift „Ein Land ohne Mauer – da ist niemand sauer!“ und endete mit dem Mauerfall.Die neunjährige Fritzi lebt mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder in der DDR. Ihre Eltern streiten oft, da… Weiterlesen →

© 2021 Erzählen von einem Land, das nicht mehr existiert — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑